Schröpfen und Schröpfmassage

Das Schröpfen ist eine Behandlungsmethode, die in vielen Kulturen angewendet wird. In den westlichen Naturheilverfahren wendet man das Schröpfen als ausleitendes Verfahren an. Dabei wird mittels eines erhitzten Schröpfglases ein regional begrenztes Vakuum gebildet. Dadurch wird in diesem Areal die Durchblutung angeregt und es werden Schadstoffe aus dem Körper ausgeleitet. Beim klassischen Schröpfen wird der Schröpfkopf lokal aufgesetzt und bei der Schröpfmassage wird zum Beispiel der Rücken mit einem Schröpfglas massiert und entschlackt.

Anwendungsbereiche des Schröpfens:

  • Beschwerden des Bewegungsapparates
  • schmerzhafte Verspannungen und Verklebungen
  • Narbenbehandlung
  • Entschlackung des Gewebes

Wirkung der Schröpfmassage:

  • Stoffwechselförderung in der Zelle
  • Lösen von Muskelspannungen
  • lokale Durchblutungsanregung und dadurch reflektorische Wirkung auf erkrankte Organe
  • Aktivierung des Immunsystems